Frank Spaleck | Vertriebsleiter
Markus Döbbelt | Technischer Vertrieb
Frederik Stening | Leiter Anwendungstechnik
Jens Arends | Leiter Kundenservice | Ersatzteile
Andreas Ahler | Geschäftsführer

Wofür werden Überlängenabscheider genutzt?

Bei der Herstellung von Kunststoffgranulat kommt es im Fertigungsprozess beim An- und Abfahren zu Überlängen (“Longs”), die in der weiteren Verarbeitung des Granulats stören. Der Überlängenabscheider gehört zum Programm unserer Siebmaschinen für die Chemie, Pharma und die Lebensmittelbranche und hilft Ihnen dabei, diese entstandenen Überlängen von der gewünschten Granulatgröße zu sieben. Hierbei wird in der Fachsprache der Aufbereitungstechnik dann das Fehl-Granulat vom Gut-Granulat getrennt. Der Überlängenabscheider ist dabei eine spezielle Form der Kontroll- und Schutzsiebung zur Abscheidung von überlangen Materialteilen. Sollte neben einer reinen Überlängensiebung auch eine weitere Siebung des Granulats erforderlich sein, so empfiehlt sich der Einsatz einer Granulatsiebmaschine.

Mit Überlängenabscheidern können Sie sehr genau Fehlkorn und Überlängen entfernen

Problemstellung beim Sieben von Kunststoffgranulat

Optimale Aufbereitungstechnik für Kunststoffgranulate

Bei der Siebung von Granulaten ist eine andere Vorgehensweise als beim Sieben anderer Produkte (bspw. Recyclingmaterial oder Biomasse) anzuwenden. Dadurch, dass der Durchmesser vom Granulat oft gleich groß ist, landen die Überlängen mit im Feingranulat. Entweder wurde dann eine falsche Aufbereitungstechnik (Siebtechnik) verwendet, oder die Siebfläche der Siebmaschinen hatte nicht den Anforderungen des Granulats entsprochen. Außerdem ist die Verwendung von starken Vibrationen durch die Vibrationsmotoren kontraproduktiv, da dadurch das Granulat ins “hüpfen” gerät. Dadurch steigt die Wahrscheinlichkeit im Siebvorgang, dass es ungewollt durch die Lochung zum Feingranulat fällt.

Funktionsweise von Überlängenabscheider

Wie funktionieren Überlängenabscheider?

Um den oben genannten Problemen im Granulatherstellungsprozess entgegenzuwirken, wird ein Überlängenabscheider verwendet. Da der Durchmesser vom Granulat gleich groß ist, muss die Trennung in Gut- und Fehl-Granulat mit Hilfe der Granulatlänge erfolgen. Damit die Überlängen aus dem Granulat trennscharf entfernt werden können, ist es notwendig, dass das Granulat möglichst flachliegend über die Siebfläche gleitet. Hierbei unterstützen wir Sie mit einer Maschinendynamik, die genau auf Ihr Produkt eingestellt ist. So sorgen wir beispielsweise durch die Schwingparameter oder den Neigungswinkel der Maschine dafür, dass Ihr Granulat effizient getrennt wird. Zudem ist die Bewegungsfrequenz von entscheidender Bedeutung: Je schneller die Frequenz, desto wahrscheinlicher ist es, dass das Granulat hüpft und einen Weg zum Gut-Granulat findet. Um diesen “Hüpf-Effekt” und das Aufrichten vom langen Granulat zu vermeiden ist deshalb eine niedrige Frequenz der Vibrationsmotoren nötig.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Vorteile beim Einsatz von Überlängenabscheidern

  • Effiziente und wirtschaftliche Aufbereitungstechnik für Kunststoffgranulate
  • Hohe Trennschärfe für optimale Granulatqualität
  • Produktschonender Siebprozess und minimaler Abrieb des Kunststoffgranulates
  • Leichte Reinigung des Überlängenabscheiders
  • Optimale Anpassungsfähigkeit an Ihre (wechselnden) Produkte
  • Vermeidung von Aufstellung der Überlängen
  • Starkes “Hüpfen” des Granulates wird vermieden
  • Hohe Wirtschaftlichkeit und Qualität in der Granulatproduktion