Betriebswasseraufbereitung mit SPALECK

Was ist Betriebswasser?

Vielfältige Einsatzmöglichkeiten

Betriebswasser ist auch als Prozess-, Brauch- oder Nutzwasser bekannt. Diese Gewässer werden für verschiedene technische, gewerbliche, landwirtschaftliche und hauswirtschaftliche Zwecke eingesetzt, für die sie keine Trinkwasserqualität vorweisen müssen. Trotzdem ist es nötig, Frischwasser aus Grund-, Brunnen- oder Oberflächengewässern so aufzubereiten oder Kreislaufwasser so zu behandeln, dass es die Qualitätsansprüche für Ihren Einsatz erfüllt.

Fällung und Flockung von Betriebswasser

Die optimale Kombination

Diese Art der chemisch/physikalischen Wasseraufbereitung hat das Ziel, nicht gelöste bzw. nicht abtrennbare Inhaltsstoffe im Wasser in eine abtrennbare Form zu überführen. In Verbindung erzielen die beiden Verfahren ausgezeichnete Wasserqualitäten und entfernen selbst kleinste Schmutzpartikel aus Ihrem Betriebswasser. Überzeugen Sie sich selbst und vertrauen Sie auf eine Betriebswasseranlage von SPALECK.

Jetzt Anfrage senden!
Betriebswasseraufbereitung mit Anlagen von SPALECK

Sedimentation von Betriebswasser

Sauberes Wasser durch Schwerkraft

Die Sedimentation ist der natürlicher Prozess unter den chemisch/physikalischen Wasseraufbereitungsverfahren, bei dem das verunreinigte Betriebswasser langsam durch mehrere Absatzbecken läuft. Aufgrund der Schwerkraft sinken nicht gelöste Inhaltsstoffe aus dem Wasser ab und können leicht entfernt werden. Unsere Wasseraufbereitungsanlagen können individuell auf Ihre Bedürfnisse zugeschnitten und mit weiteren Verfahren kombiniert werden – für erstklassige Ergebnisse!

Filtration von Betriebswasser

Porentief reines Wasser

Die Filtration ist eines der verbreitetsten Verfahren zur Wasseraufbereitung und eignet sich äußerst gut für die Aufbereitung von Grundwasser, Oberflächenwasser und vorbehandeltem Wasser. In diesem Prozess wird das verunreinigte Wasser durch Filter gepresst, an denen die zu lösenden Partikel hängen bleiben und entfernt werden können. Unsere Membrananlagen können mit Filtern in unterschiedlichen Porengrößen ausgestattet werden und sind damit genau auf Ihre Anforderungen abgestimmt.

Biologische Betreibswasseraufbereitung mit Filtrationsanlagen von SPALECK
Ultrafiltrationsalnagen von SPALECK

Ultrafiltration von Brauchwasser

0,01-0,1 µm Porengröße

Der Unterschied zwischen der Filtration und der Ultrafiltration liegt in der Größe der Poren der eingesetzten Membran. Liegt die Porengröße zwischen 0,01 und 0,1 µm kann von Ultrafiltration gesprochen werden. Die feinporigen Membranen halten kleinste Partikel und sogar makromolekulare Substanzen zurück und entfernen diese aus dem verunreinigten Wasser. Damit die SPALECK Wasseraufbereitungsanlagen optimal für die Zurückhaltung von mikrobiologischen Belastungen geeignet.

Filterpressen zur Betriebswasseraufbereitung

Fest-Flüssig-Trennung

Filterpressen eignen sich besonders zur Fest-Flüssig-Trennung von stark verunreinigtem Wasser. Dazu wird das Betriebswasser zwischen die Filterplatten geleitet, wodurch sich der Druck erhöht. Das Wasser kann durch die Filterplatten abfließen und nur die Schmutzpartikel bleiben am Filter haften. Alternativ zu unseren SPALECK Filterpressen können Sie auch unsere Vakuumbandfilter zur Betriebswasseraufbereitung einsetzen!

SPALECK Filterpressen zur effizienten Wasseraufbereitung
Upload Image...
Dirk Dünnewald
Dirk Dünnewald | Technischer Vertrieb
Christian Gerner | Technischer Ingenieur
Martin van Unen
Martin van Unen | Senior Sales Development Manager
Huzefa Niazi
Huzefa Khan Niazi | Technischer Ingenieur